Guetzli, Chräpfli, Chrömli…

Schneehuefeli_Blog

Weihnachtszeit ist «Guetzli»-Zeit. Die Backöfen laufen auf Hochtouren, die «Guetzli»-Förmchen werden ausgesucht und der Teig wird zubereitet. Jeder liebt sie, die kleinen feinen Versuchungen in der Adventszeit. Beim «Guetzle» sind keine Grenzen gesetzt, denn «Guetzli» gibt es in verschiedensten Sorten, Farben und Formen.
Alle «Guetzli»-Fans kommen in den nächsten Blog-Beiträgen voll auf ihre kosten. Alte, neue und Lieblings-«Guetzlirezepte» wurden aus der tiefsten Küchenschublade ausgekramt und werden in den nächsten Tagen hier veröffentlicht.

Jetzt, wo sich der Schnee auch bis ins Flachland gezeigt hat, beginnen wir passend mit den:

Sarah’s Schneehüfeli

Das braucht’s:
250 g Zucker
300 g gemahlene Nüsse
40 g feiner Weizengriess
2 EL Kirsch
3 Eiweisse
Puderzucker

Und so wird’s gemacht:
Alle Zutaten bis auf die Eiweisse in einer Schüssel vermischen. Danach die Eiweisse steif schlagen und vorsichtig unter die Masse mischen. Dann von Hand oder Kugeln mit zwei Teelöffeln Häufchen  oder Kugeln formen. Währenddessen den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die «Guetzli» bei 15 Min. backen. Vor dem Servieren die «Guetzli» mit Puderzucker bestreuen.

Nächste Woche geht es weiter mit der «Guetzli»-Serie…

Foto: Nico Trenn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.