Zähne ausbeissen mit Genuss

Cantucci_2

Die klassischen Cantucci oder Cantuccini schmücken in Italien oft als kleine Zugabe den Kaffee-Untersetzer oder werden zum Süsswein Vino Santo mitserviert. Die Zutaten sind simpel: Mehl, Mandeln, Zucker, Eier, wenig Zitronenschale und Salz.

Das Geheimnis liegt in der Zubereitung. Zuerst wird aus der Masse ein Laib geformt und anschliessend in den Ofen geschoben. Im zweiten Schritt wird der gebackene Teig in Scheiben geschnitten und nochmals gebacken. Dadurch werden die «Guetzli» mürbe und bis zu drei Monaten haltbar. Mit dieser italienischen Spezialität lässt sich ganz schnell ein leckeres Dessert zaubern, wie z. B. eine Cantucci-Crème.

Einkaufsliste:
250 g Mascarpone
1 Bio-Orange
3 EL Zucker
5 EL Süsswein (L’Ecru Passito di Sicilia IGT)
1.5 dl Rahm
100 g Cantucci

Zubereitung (Zubereitungszeit: ca. 15 min)
Mascarpone, Zucker, Süsswein, 1 TL Orangensaft und 1 TL Orangenabrieb mit einem Schwingbesen verrühren. Anschliessend den Rahm steif schlagen und unter die Masse ziehen.
Die Cantucci in ein Plastikbeutel abfüllen mit einem Wallholz zerkleinern und beiseite stellen.

Eine halbe Stunde vor dem Servieren die zerkleinerten Cantucci unter die Créme mischen. Die Masse vorsichtig in ein schönes Glas abfüllen, am Besten geht das mit einem Spritzsack, dann sofort servieren.
Übrigens, der angebrauchte Dessertwein passt ausgezeichnet als Weinbegleitung dazu.

Deko-Tipp: Einige ganze Cantucci als Verzierung auf der Crème platzieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.