Thai Currypaste

Thai_Currypaste

Ob für ein Curry, als Marinade oder in einer Suppe, mit dieser Thai Currypaste wird jedes Gericht zur Gaumenfreude! Für die nötige Schärfe sorgen die Chilis, kombiniert mit den aromatischen Gewürzen ist diese Thai Currypaste ein wahrer Genuss. Abgefüllt in kleine Gläser eignet sich die Paste auch hervorragend als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

Das braucht’s:
5-6 rote Chilis, ca. 80 g
2 Schalotten
4-5 Knoblauchzehen
30 g Galgant
10 Kaffirlimettenblätter
2 Limetten, unbehandelt
1-2 Zitronengras, ca. 50 g
2 TL Koriander, gemahlen
0.5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
0.5 TL schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
25 g Meersalz, grob
120 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl

…und so wird’s gemacht:
Chilis halbieren und entkernen. Schalotten, Knoblauch und den Galgant in grobe Stücke schneiden. Den mittleren Teil der Kaffirlimettenblätter heraustrennen und ebenfalls klein schneiden. Die Schale der beiden Limetten abreiben. Achtung!: Vom hellen Teil der Limettenschale sollte so wenig wie möglich abgerieben werden, da in diesem sehr viele Bitterstoffe stecken. Zitronengras mit Hilfe von einem Plattiereisen oder einer schweren Pfanne platt drücken und danach sehr fein schneiden bzw. hacken. Alle Zutaten bis auf das Öl in einen grossen Mörser oder einen Multi-Zerkleinerer geben und alles fein mahlen. Etwa die Hälfte vom Öl dazugeben und weiter mahlen, bis eine feine Paste entstanden ist. Das restliche Öl dazugeben und die Paste in verschliessbare Gläser abfüllen.

Tipp:
Wer lieber eine grüne Paste haben möchte kann einfach die roten Chilis durch grüne Chilis ersetzen und einen Esslöffel Kurkuma dazugeben. Die Paste ist bestens für Vegetarier oder Veganer geeignet. Wer es aber trotzdem noch ein bisschen herzhafter haben möchte, kann bei der Zubereitung Fischsauce statt Öl verwenden.

Wein-Tipp:
Pinot Gris Grand Cru Sonnenglanz, Domaine Bott Geyl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.