Stollenkonfekt mit Marzipan

Kriststollen_Pralines_Blog

In der Zentrale der Remimag Gastronomie AG ist die Kuchenwoche bereits mehr als nur eine Tradition. Jede Woche verwöhnt ein anderer Mitarbeiter seine Arbeitsgspändli mit etwas Selbstgemachtem. Damit alle einmal an der Reihe sind, erstellen die KV-Lernende eine Liste, damit jeder in den Genuss kommt, seine Back- und Kochkünste zu präsentieren. Diese Woche verwöhnte uns Erika mit sehr leckeren Stollenkonfekten. Gerne verraten wir nachfolgend ihr feines Rezept:

Für den Hefeteig
500 g Mehl
2 EL Zucker
1.2 dl Milch, lauwarm
1 Würfel Hefe
2 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz

Das Mehl mit Zucker, Salz und Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen. Die zerkrümelte Hefe in einer Tasse mit lauwarmer Milch auflösen. Eine Vertiefung im Mehl machen und die aufgelöste Hefe reingiessen. Den Vorteig in einer zugedeckten Schüssel 20 Minuten gehen lassen.

Diese Zutaten kommen ebenfalls in den Hefeteig
250 g Rosinen
100 g Mandeln gehackt
0.4 dl Rum
4 Tropfen Bittermandelaroma
200 g Butter weich
100 g Puderzucker
70 g Marzipan

In der Zwischenzeit die Rosinen mit Rum und Bittermandelaroma übergiessen und ziehen lassen. Das Marzipan in kleine Stücke schneiden und auf Raumtemperatur bringen, so dass es weich wird.
Die weiche Butter mit dem Puderzucker und Marzipan mit dem Mixer schaumig schlagen. Nun den Vorteig leicht kneten, Butter-Marzipan Mischung dazugeben, kneten und am Schluss die Rosinen und die Mandeln dazugeben, weiterkneten bis es einen homogenen Teig  gibt. Den Teig nochmals rund 45 Minuten aufgehen lassen.
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Hefeteig mehrere lange Rollen formen und diese mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm breite kleine Stücke schneiden. Das Konfekt ca. 15 Min. auf mittlerer Rille backen bis es hellbraun ist.
Inzwischen die Butter schmelzen und den Puderzucker in einen tiefen Teller geben. Die fertig gebackenen Stücke noch heiss im flüssigen Butter tränken und anschliessend im Puderzucker wenden. Zum Abkühlen auf ein Gitter legen. Frisch schmeckt das Gebäck natürlich am besten, wird aber luftdicht und kühl gelagert mit der Zeit noch genussvoller.

Genuss-Tipp:
Wer keine Rosinen mag kann als Alternative Cranberries nehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.