Spargeltarte

Spargeltarte

Frühlingszeit ist Spargelzeit!
Spargeln machen auch gebacken eine gute Figur, deshalb haben wir eine Spargeltarte
mit dem passenden Wein vorbereitet.

Das braucht’s:
500 g grüne Spargeln
Salz
Zucker
1 El Butter
1 El Zitronensaft
1 Bund Kerbel oder glatte Petersilie
250 g Magerquark
250 g Ricotta
3 Eier
2 El Speisestärke
Pfeffer
½ Tl fein abgeriebene Zitronenschale
1 Blätterteig (275 g)
2 El Olivenöl
Fleur de Sel

Und so geht’s:
Den Ofen auf 190°C (oder Umluft 170°C) vorheizen. Die Spargeln schälen (das untere Drittel reicht) und die Enden abschneiden. Eine grosse Pfanne mit Wasser aufkochen. Salz, eine Prise Zucker, Butter und etwas Zitronensaft ins Wasser geben. Die Spargeln 3 Min. kochen. Anschliessend im eiskalten Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
Kerbel oder Petersilie fein hacken und mit Quark, Ricotta, Eier und Speisestärke gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und der Zitronenschale abschmecken.
Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Blätterteig ausrollen. Mit einer Gabel den Teig in regelmässigen Abständen einstechen. Die Quark-Ricottamasse auf dem Blätterteig verteilen und die Spargeln einheitlich auf die Masse legen.
Am Schluss mit etwas Olivenöl und Fleur de Sel die Spargeltarte beträufeln und im vorgeheizten Ofen für ca. 35 – 40 Min. gold-braun backen.

Genuss-Tipp:
Je nach Belieben kann der Tarte nach dem Backen mit gerösteten Pinienkernen und Parmesansplittern der letzte Genuss-Schliff verliehen werden.

Wein-Tipp:
Weingeschwister Riesling trocken, Weinhaus Erbeldinger

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.