Sommerwürze aus Marokko

Salzzitronen_Blog

Salzzitronen sind eine marokkanische Spezialität. Sie eignen sich gut zum Würzen orientalischer Gerichte, von Hühnchen oder Fischgerichten oder kleinen raffinierten Vorspeisen. Wir verraten euch, wie das Einlegen der Zitronen am besten funktioniert.

Zutaten:
5-6 unbehandelte Zitronen oder auch Bio Zitronen
150 g mittel grobes Meersalz
1-2 Pepperoncini
3-4 Kardamonkapseln
Wasser
1 grosses Weckglas & viel Zeit

Zubereitung:
Die Zitronen unter dem warmen Wasser gut waschen, bei Bedarf mit einer Bürste abreiben. Zitronen kreuzweise der länge nach von oben nach unten einschneiden, dabei sollte nur soweit eingeschnitten werden, dass die Zitrone am unteren Ende noch zusammen gehalten wird.
Jetzt in die Mitte und in jedem Einschnitt der Zitrone einen Teelöffel mit Meersalz geben. Danach die Zitrone gut zusammen drücken und ins Weckglas legen.
Den Vorgang mit allen Zitronen wiederholen und dabei abwechslungsweise eine Pepperoncinihälfte und eine Kardamonkapsel mit ins Glas geben.
Wenn das Glas gut gefüllt ist, die Zitronen bis zum Rand mit heissem Wasser übergiessen, Luftdicht verschliessen und in den Kühlschrank stellen. Ab jetzt heisst es für ca. 3-4 Wochen warten.
Gut verschlossen sind sie 6 Monate haltbar. Vor der Verwendung immer das Fruchtfleisch und die   Kerne entfernen und unter fliessendem Wasser abspülen. Salzzitronen passen hervorragend zu Salaten, Fisch, Poulet und Reisgerichten. In kleine Würfel Geschnitten kann die Zitronenstücken zum Würzen verwendet werden oder als Hälften zum Befüllen eines ganzen Poulet .

Genuss-Tipp:
Um den Zitronen eine eigene Note zu geben, können auch andere Gewürze verwendet werden. Es eignen sich Vanille, Knoblauch, Ingwer, Lorbeer und vieles mehr dafür. Jedem sein eigener Geschmack.

Wein-Tipp:
Dieser Wein passt hervorragend zu Fisch und Poulet in Kombination mit Salzzitronen-Würze: Weingeschwister Riesling trocken, Weinhaus Erbeldinger

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.