Das Kalbfleisch ist rosa; den Tieren und Gästen zuliebe!

13_07_Kälber

Ab September 2013 gelten neue Richtlinien für die Erzeugung von Kalbfleisch. Mit der Gesetzesänderung einher geht auch die Veränderung der Farbe von Kalbfleisch.

Mit der neuen Tierschutzverordnung, geltend ab September 2013, ist eine Debatte über die Farbe von Kalbfleisch entstanden. War man als Konsument jahrelang davon ausgegangen, dass weisses Kalbfleisch für erstklassige Qualität steht, haben Untersuchungen des Tierschutzverbandes das Gegenteil ergeben. Das beste Kalbfleisch zeichnet sich durch einen rosa Farbton aus. Es stammt von Kälbern, die artgerecht gehalten und entsprechend den richtigen Fütterungskriterien gemästet wurden.

Entscheidend für die Farbe beim Kalbfleisch sind die Produkte, mit denen die Tiere gefüttert werden. Milch oder milchähnliche Substanzen führen zu einem weissen Farbton. Gleichzeitig sorgen sie jedoch dafür, dass die Tiere unter Eisenmangel leiden.

Tierhalter sollten somit umdenken. Die Kälber benötigen Auslauf, damit sie auf der Weide Gras und Kräuter fressen können. Durch Bewegung und tiergerechte Ernährung werden Mangelerscheinungen oder Blutarmut verhindert. Das Resultat ist zartes, rosafarbenes Kalbfleisch.

Auch bei den Zwischenhändlern muss sich die Geisteshaltung ändern. Es darf zukünftig nicht mehr vorkommen, dass die Bauern mit einem Abzug «bestraft» werden, wenn sie Kalbfleisch mit rosa Farbton an Metzger oder Detailhändler verkaufen.

Bis sich alle Marktteilnehmer an die neue Kalbfleisch-Gesetzgebung gewöhnt haben, wird es noch eine Weile dauern. Die Remimag Gastronomie AG nimmt hier eine Vorreiterstellung ein und bietet bereits seit dem 1. Juni 2012 in sämtlichen Gastrobetrieben nur noch rosa Kalbfleisch an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.