Lamm in der Salzkruste

Lamm in der Salzkruste

Es ist Zeit, in der Küche was Neues zu wagen. Die klassische Zubereitung wird ersetzt und stattdessen lässt man ein gutes Stück Fleisch unter der Salzkruste garen.

Das Rezept ist für 4 Personen bestimmt:

Zutaten:
1 kg Lammgigot (ausgebeint und wieder gebunden)
2 EL Olivenöl
je 6 Zweige Thymian und Rosmarin
1/2 Bio-Zitrone
50 g körniger Senf
2 TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Honig
2 kg Salz (fein oder grob)
2 Stk. Eiweiss (Größe M)
150 ml kaltes Wasser

Vorbereitung:
Das Lammstück von den Sehnen befreien und in der Pfanne im Öl rundum bei starker Hitze kurz anbraten bis sich eine leichte Bratkruste gebildet hat.
Die Kräuter abbrausen und trockenschütteln, die Blätter fein schneiden. Zitronenschale fein abreiben. Beides mit Senf, Pfeffer und Honig verrühren und das Fleisch damit einreiben.

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Salz, Eiweiss und 150 ml kaltes Wasser mischen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Ein Drittel der Salzmasse ca. 1 cm hoch darauf herrichten, das marinierte Fleisch darauf legen, mit übrigem Salz bedecken und andrücken.

Das Lamm in der Ofenmitte etwa 60 Minuten backen. Danach während 15 Minuten stehen lassen. Anschliessend die Kruste mit dem Messer aufbrechen und abheben. Vor dem Anrichten das Fleisch in Scheiben schneiden. Es kann ohne Sauce serviert werden, da es herrlich zart und würzig schmeckt. Auf Wunsch kann etwas Zitronensaft darauf geträufelt werden.

Passt wunderbar dazu:
Servieren Sie das Lammstück zusammen mit einem hausgemachten Kartoffelgratin.

Weinbegleitung:
Ein perfekter Begleiter ist der Ostatu Rioja Reserva DOC; er sorgt für rundum stimmungsvollen Gaumenkitzel.

Gut zu wissen!
Auch Rindsfilet oder Kalbsnierstück lassen sich unter der Salzkruste garen. Besonders zart und saftig werden auch ganze Fische, die auf diese Weise zubereitet werden.

Wichtig:
Je nach dem, wie gross das Fleischstück ist, verkürzt sich die Garzeit im Ofen. Der Fisch braucht in jeden Fall nicht länger als 20-30 Minuten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.