Kürbis-Mandel-Konfitüre

Kuerbis-Mandel-Konfituere

Gekocht oder roh, süss oder salzig, aus Kürbissen lässt sich so einiges machen. Ebenfalls können die Kürbisblüten und Kürbiskerne zum Kochen verwendet werden. Doch abgesehen davon, dass Kürbis köstlich schmeckt, hat er für unseren Körper auch viele Vorteile. Der Kürbis ist gekennzeichnet durch seinen hohen Gehalt an Vitamin A, C, D und E sowie Kalium, Kalzium, Zink, Magnesium und Eisen. Für einen süssen Start in den Tag folgend ein Rezept für eine genussvolle Kürbis -Mandel-Konfitüre. Auch als Geschenk für Ihre Liebsten eignet sich dieses Naschwerk hervorragend.

Das braucht’s:
1.4 kg Muskat- oder Hokkaido Kürbis
800 g Zucker
150 ml Orangensaft
1 Vanilleschote, Mark ausgekratzt
1 TL gemahlener Zimt
wenig gemahlene Muskatnuss
200 g gehackte Mandeln

Und so geht’s:
Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Zucker, Orangensaft, Vanillemark, Zimt und Muskat langsam auf mittlere Stufe weichkochen. In der Zwischenzeit die gehackten Mandeln im Ofen oder in einer Pfanne gold-braun rösten und zur Seite stellen. Den weichen Kürbis mit einem Pürierstab fein pürieren, die gerösteten Mandeln dazu geben und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen. Die Konfitüre so heiss wie möglich in Gläser abfüllen und fest verschliessen.

Foto: Nico Trenn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.