Kartoffel-Quinoa-Burger

Quinoa_Burger_Blog

Quinoa ist mittlerweile jedem ein Begriff. In vielen Restaurants ist dieses Gänsefussgewächs zu einem festen Bestandteil in der Menu-Planung geworden. Kein Wunder – Quinoa ist eines der besten pflanzlichen Eiweissquellen auf der Welt. Diese kleine Körner enthalten alle neun essentiellen Aminosäuren, was für ein pflanzliches Lebensmittel sehr aussergewöhnlich ist.
Schon vor über 6000 Jahren diente diese Pflanze den Andenvölkern als lebenswichtiges Grundnahrungsmittel und hat deshalb seinen Ursprung aus Südamerika.
Quinoa wurde in der letzten Zeit neu entdeckt und bei der Zubereitungsart sind keine Grenzen gesetzt. So sind heutzutage vegane Burger die neuen Cupcakes: statt süsse Törtchen zu backen, bratet man jetzt Burger!

Das braucht’s:
150 g Quinoa
400 g Kartoffeln, mehligkochend
1 grosse Zwiebel, fein gehackt
2 EL Sonnenblumenöl
je 1 TL gehackte Peterli, Schnittlauch und Kerbel
4 EL Mais- oder Kartoffelstärke
1 EL Madras-Curry oder Ras el-Hanout
Salz & Pfeffer

Und so wird’s gemacht:
Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und im Salzwasser weich kochen. Quinoa in der doppelten Menge Wasser aufkochen und für 15 Min. auf kleiner Stufe quellen lassen, danach auskühlen. Kartoffeln abgiessen und ebenfalls auskühlen lassen. Die fein gehackte Zwiebel in Öl andünsten und zusammen mit allen anderen Zutaten in eine grosse Schüssel geben. Nun die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken, zu kleinen Burger-Patties formen und in einer Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten gold-braun braten. Alternativ können die Patties auch im Ofen bei 180° C für ca. 15 – 20 Min. gebacken werden. Sind die Kartoffel-Quinoa-Patties fertig, kann der Burger nach Belieben mit verschiedenen Broten, Salaten und Saucen aufgetürmt werden.

Wein-Tipp:
Catarratto IGP Sicilia, Lombardo Vini

Foto: Nico Trenn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.