Hefezopf

Hefezopf_1

Ein Sonntagsbrunch ohne Zopf ist wie Ostern ohne Schoggihasen. Wer den Zopf schon einmal selbst zubereitet hat, der greift nur selten zurück auf einen gekauften. Mit diesem Rezept starten Sie genussvoll in den Sonntag!

Das brauchts:
300 ml Milch
20 g Hefe
60 g Butter
15 g Zucker
500 g Zopfmehl
10 g Salz
1 Eigelb
1 EL Milch

Und so wird’s gemacht:
Milch, Hefe und Butter ca. ½ – 1 Stunde vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. Milch mit dem Zucker auf etwa 30°C erwärmen und die Hefe darin auflösen.
Mehl, Salz und Butter in eine Knetschüssel geben und alles miteinander vermischen.
Die Milch-Hefemischung dazugeben und alles ca. 10 Min. gut durchkneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen für 40 Min. bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.
Den Teig halbieren, beide Hälften zu je 70 cm langen Strängen formen und den Zopf flechten. Anschliessend den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, Eigelb und Milch verquirlen, den Zopf damit bestreichen und nochmals für ca. 30 Min. aufgehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen und den Zopf ca. 35 Min. gold-gelb backen.
Um sicher zu gehen, ob der Zopf durchgebacken ist, kann man eine Klopfprobe auf der Unterseite machen. Tönt es hohl, ist der Zopf gut gebacken.

Genuss-Tipp:
Den Teig am besten schon am Vorabend vorbereiten. Danach mit Klarsichtfolie gut abgedeckt und über Nacht im Kühlschrank aufgehen lassen. Dadurch wird der Teig viel feinporiger und geschmacklich besser. Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren, flechten, mit Eigelb bestreichen und im Ofen backen.

Wer sich am Sonntag lieber verwöhnen lassen will, kann in diesen Betrieben ein vielseitiges Zmorge-Buffet geniessen:

Zentralschweiz:
Restaurant Opus, Luzern
Restaurant August, Wolhusen
Wirtschaft zum Schützenhaus, Luzern

Bern:
Restaurant toi et moi, Bern

Zürich:
Kunsthausrestaurant, Zürich
Restaurant Schönegg, Wädenswil
Linde Oberstrass, Zürich 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.