Essigzwetschgen

Essigzwetschgen_blog

Die Zeit der Zwetschgen kommt jedes Jahr im Herbst. Da bietet sich optimal an, einige dieser süssen Früchte als Essigzwetschgen zu konservieren, um dann zu Wild, Rindfleisch oder Käse anstelle von Preiselbeeren zu servieren.

Essigzwetschgen (für ein Gefäss von ca. 2.5 l Inhalt)

Einkaufsliste:
1.5 kg Zwetschgen
0.9 kg brauner Zucker
3.5 dl l Rotwein
3.5 dl Rotweinessig
3 Stk. Gewürznelken
¼ Zimtstange
½ Vanillestange der Länge nach halbiert

Vorbereitung:
Zwetschgen entsteinen, rundherum einstechen und in einen Topf geben. Alle übrigen Zutaten in einem separaten Topf aufkochen und 10 Minuten einkochen lassen. Danach heiss über die Früchte giessen und 24 Std. kühl stellen.

Zubereitung
Am nächsten Tag alles nochmals langsam aufkochen, bis die Früchte leicht platzen. Die Zwetschgen in sterilisierte Einmachgläser abfüllen und den Sirup weitere 5 – 10 Minuten einkochen lassen. Den Sirup heiss über die Früchte giessen, Gläser luftdicht verschliessen.

Haltbarkeit:
Gut verschlossen, kühl und dunkel gelagert, sind die feinen Essigzwetschgen mindestens ein Jahr haltbar.

Weinempfehlung zu Wild:
St. Laurent, Zantho

Hier finden Sie ein passendes Rehpfeffer nach Jägerart-Rezept zum Nachkochen. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.