Erdbeeren – Zückerli der Natur

19_03_Erdbeeren_Wissen

Frisch gepflückt und direkt in den Mund: Wer kann Erdbeeren schon widerstehen? Die knallig roten und herrlich süssen Früchtchen sind einfach Verlockung pur.

Königin der Beeren – oder nicht?
Zu rund 3 Kilo Erdbeeren lässt sich der Schweizer jährlich verführen. Damit ist die Erdbeere die meistkonsumierte Beere der Schweiz. In Sachen Beliebtheit sitzt sie auf dem Beeren-Thron und trägt stolz den Titel als «Königin er Beeren». So hinreissend die Erdbeere auch ist, diesen Titel hat sie sich eigentlich erschummelt. Nicht, dass wir es ihr nicht gönnen, aber eines wollen wir hier klarstellen: Botanisch gesehen ist die Erdbeere gar keine Beere. Überrascht?

Von der Beere zur Nuss
Die Erklärung geht so: Botaniker bezeichnen die Erdbeere nicht als Beere, sondern als Sammelnussfrucht. Der köstliche rote Körper der Erdbeere ist nur eine Scheinfrucht, auf deren Oberfläche sich kleine gelbe Körner befinden, auch Nüsse genannt. Der botanische Hintergrund wäre damit geklärt. Wie sieht es denn mit der Herkunft dieser entzückenden Sammelnussfrucht aus?

Ein Dessert seit jeher
Schon in der Steinzeit lernten Europas Bewohner die süsse Walderdbeere lieben und gaben ihr einen festen Platz in der menschlichen Ernährung. Im Mittelalter wurden die «Zückerli» der Natur bereits flächig angebaut. Nicht schlecht staunten die Europäer, als im 18. Jahrhundert dann die ersten Erdbeeren aus Süd- und Nordamerika den Kontinent erreichten. Im Vergleich mit der vertrauten Walderdbeere waren die amerikanischen Exemplare viel grösser und saftiger. Aus einer Kreuzung zweier amerikanischer Sorten entstand schliesslich die heute allseits beliebte Gartenerdbeere. Inzwischen existieren rund 1000 Erdbeersorten in allen möglichen Grössen, Formen und Farbabstufungen zwischen weiss und rot. Eines haben aber alle Erdbeeren gemeinsam: Sie sind echte Powerpakete!

Gesunde Leckerbissen
Erdbeeren enthalten jede Menge Ballaststoffe, Fruchtsäuren, Mineralien, Folsäure und so viel Vitamin C, dass sie Orangen und Zitronen links liegen lassen. Abgesehen von den vielen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen bestehen die aromatischen Früchte aus ganzen 90 % Wasser und haben kaum Kalorien. Der ideale Snack für Gesundheits und Figurbewusste!

Die Krönung jedes Gerichts
Konfitüre, Jogurt, Glacé oder Torten – Erdbeeren lassen sich in der Küche unglaublich vielfältig einsetzen. Sie krönen so manches Gericht, auch herzhafte Speisen wie Salate oder Spargel. Je frischer, desto besser! Diesbezüglich haben die einheimischen Erdbeeren natürlich die Nase vorn. Deshalb beziehen wir für unsere Restaurants, wenn immer möglich, unsere Erdbeeren von hiesigen Produzenten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.