Eis am Stiel

Eisteeglace

Sommerzeit ist Glacézeit! Ein erfrischendes Glacé an heissen Sommertagen ist eine gelungene Abkühlung, schmeckt sehr gut und hat Suchtpotential. Ein Glacé im Laden kaufen kann jeder, ein selbstgemachtes «Eis am Stiel» auch. Wir zeigen, wie ihr ein schönes und auf jeder Sommer-Party willkommenes Dessert kreiert. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das braucht’s für die Zitronen Eistee-Glacé:
Selbstgemachter Zitronen-Eistee als Basis
1 Zitrone oder Limette
1 Handvoll Minzenblätter
10 Stileisformer oder Plastikbecher (1 dl)

Und so wird’s gemacht:
Das selbstgemachte Eistee-Rezept bildet die Basis.
Wenn der Eistee fertig zubereitet und abgekühlt ist, werden die Förmchen oder Becher bis knapp unter den Rand befüllt. Wer das Glacé süsser mag, kann bei der Eistee-Zubereitung mehr Zucker hinzufügen.
Dann wird eine Zitronenscheibe und einige Minzenblätter hinzugefügt und ein Holzstiel hineingesteckt. Ein Trick, damit der Holzstiel während des Gefrierens in der Mitte bleibt, einfach ein Stück Karton so einschneiden, dass es grösser als die Öffnung vom Becher ist. Danach mit einem Messer ein Schlitz in der Mitte einstechen. Dann den Stiel hindurchstecken und auf den gefüllten Becher stellen.
Nun die Becher vorsichtig über Nacht in das Gefrierfach stellen und am nächsten Tag kannst du dein selbstgemachtes «Eis am Stil» geniessen.

Foto: Nico Trenn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.