Die Paella küsst das Meer!

Pella1

Die Paella ist das Nationalgericht Spanien’s. Der Name wird abgeleitet von der flachen aus Stahl gestanzten Pfanne, durch welche die traditionelle Zubereitung unter offenem Feuer im Freien statt findet. Als Brennstoff dient Pinien-, Mandel- oder auch Zitrusbaumholz.
Die herkömmlichen Zutaten sind Reis, Hühnchen-, Kaninchen- und Entenfleisch sowie Bohnen. Dazu gesellt sich der Safran, geriebene Tomaten, Knoblauch und Rosmarin. Gelegentlich kommen Artischocken und Schnecken mit dazu.
Ist die Paella fertig zubereitet, wird sie traditionell direkt aus der Pfanne mit dem Löffel gegessen.
Passend zur aktuellen Muschelsaison haben wir Ihnen ein Paella-Rezept mit Meeresfrüchten vorbereitet. Ein Anlass, in grosser Gruppen den genussvollen Seiten des Lebens zu frönen.

Einkaufsliste für 4 Personen:

  • 8 Stück Miesmuscheln, geputzt
  • 8 Stück Venusmuscheln, geputzt
  • 8 Stück Krevetten, geputzt
  • 4 Stück Langusten, Flusskrebsschwänze oder Hummer (je nach Belieben)
  • 200 g Filet vom Wolfsbarsch oder der Dorade
  • 1 Stück Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
  • 100 g tiefgekühlte Erbsen
  • 2 Stück Knoblauchzehen, klein geschnitten
  • 2 Stück Peperoni 1x gelb & 1x rot, in Würfel geschnitten
  • 2-3 Stück Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
  • 300 g Rundkorn-Reis, am Besten Carnaroli oder Arborio
  • 80 ml Weisswein
  • 600 ml Gemüse- oder Pouletfond
  • 1 Stück Zitrone, in 8 Stücke geschnitten
  • 1 Briefchen Safran
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Venus- und Miesmuscheln kurz in gesalzenem, leicht kochendem Wasser garen, bis sich die Schale öffnet. Anschliessend aus dem Wasser nehmen und zur Seite stellen.
Achtung! Muscheln, die sich beim Kochen nicht öffnen, oder schon vor dem Kochen offen sind, entsorgen!
Eine Schalenhälfte der Muscheln entfernen und entsorgen. Das Fischfilet in ca. 2-3 cm dicke Streifen schneiden und zur Seite stellen.
Das Olivenöl in eine grosse flache Bratpfanne geben und erhitzen. Die Fischfilets, Krevetten, Hummer oder Langusten würzen und in der Pfanne von allen Seiten kurz anbraten und auf einem Teller weg stellen.
In der selben Bratpfanne, die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch dazu geben und anschwitzen. Den Reis kurz glasig andünsten und mit Weisswein ablöschen. Anschliessend 1/4 des Pouletfonds hinzufügen und unter ständigem Rühren den Reis garen.
Kurz bevor der Reis gar ist, den restlichen Fond, Safran, Erbsen und die Krevetten dazu geben, kurz Umrühren und die Hitze reduzieren.
Die angebratenen Fischfilets und die Muscheln auf den Reis legen (nicht mehr rühren!), mit einem Deckel zudecken und je nach Grösse der Fischfilets und den Krevetten, etwa 5-7 Minuten gar ziehen lassen.
Zum Schluss mit den restlichen Peperoniwürfeln, etwas glatter Petersilie und den Zitronenspalten dekorieren und die Pfanne in der Mitte des Esstisches platzieren.

Wein-Tipp:
Verdejo «Carrasviñas», Bodegas Felix Lorenzo Cachazo

One comment on “Die Paella küsst das Meer!

  1. Theo Schumacher on said:

    Danke für dieses Rezept! Ich habe immer Meeresfrüchte gern und dies sieht lecker aus. Ich werde ihn bald ausprobieren.
    https://www.chinarestaurant-haixian.com/Deutsch/Unsere-Kueche/Meeresfruechte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.