Custard Tarte

Custard_Tarte

Die Zubereitung dieser süssen Verführung ist ganz leicht, doch müssen Sie sich die Zeit gut überbrücken, damit Sie vor lauter Vorfreude den Ofen nicht zu früh aufmachen!

Das braucht’s für eine 24 cm-Springform:
Teig

300 g Mehl
50 g Haselnüsse gemahlen
120 g Zucker
1 Messerspitze Zimt
1 grosses Ei
160 g Butter gewürfelt

Füllung
300 g Eigelb (ca. 16 Eigelbe)
1 Vanilleschote
140 g Zucker
15 g Maizena
800 g Crème double
2 dl Vollrahm

Und so geht’s:
Teig: Alle Zutaten bis auf das Ei und die Butter in einer Schüssel gut vermischen. Dann die Butterwürfel und das Eigelb dazugeben, zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Füllung: Eigelb, Mark der Vanilleschote, Zucker und Maizena in einer Schüssel verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Wichtig! – nicht schaumig schlagen. Die Crème double und den Vollrahm dazugeben und alles gut verrühren. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zubereitung: Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Boden der Springform mit Backpapier belegen und den Ring darauf spannen. Einen Teil des Teiges für den Boden ca. 4 – 5 mm dünn auswallen und in die Springform geben. Mit einer Gabel ein paar Mal einstechen. Den Rest des Teiges zu einem langen Strang formen und damit den Rand der Springform ca. 5 cm hoch auskleiden. Den Tarteboden für ca. 35 Min. blindbacken, bis er knusprig ist, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Den Backofen auf 130 °C reduzieren, die Masse in den Boden einfüllen und für ca. 2 Std. langsam backen, bis sie fest geworden ist. Die fertige Tarte für 30 Min. auskühlen lassen und für mind. 3 Std. kühl stellen, bevor sie angeschnitten wird.

Unser Weintipp:
Château Suduiraut, 1er Cru classé, Sauternes, 2002

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.