Cremige Frühlingspasta

19_05_Fruehlingspasta

Spargel und Bärlauch: So schmeckt der Frühling! Diese herrlich saisonale Frühlingsschlemmerei wird bestimmt auch Ihrem Gaumen schmeicheln. Der frische und regionale Spargel zusammen mit dem bekannten heimischen Bärlauch, sind die Stars von diesem Gericht. Mit wenig Zubereitungszeit kreieren Sie sich Ihre eigene pfiffige Frühlingspasta, probieren Sie es doch aus. Viel Freude beim Vorbereiten und «en Guete»!

Das braucht’s für 4 Portionen:
400 g Bärlauchtagliatelle
300 g grüner Spargel
1 Frühlingszwiebel
1 dl Vollrahm
80 g Mascarpone
200 g Erbsen, tiefgekühlt
1 Zweig Pfefferminze
1 Zweig Basilikum
Parmesan
Salz & Pfeffer

Und so geht’s:
Tagliatelle im Salzwasser bissfest kochen. Das untere Drittel des Spargels schälen und die Enden abschneiden, danach den Spargel für 4 Minuten im Salzwasser kochen. Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Den Rahm und die Mascarpone in einer Pfanne erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Erbsen dazu geben. Pfefferminze und Basilikum in Streifen schneiden. Die Tagliatelle in die heisse Sauce geben, die geschnittene Pfefferminze und den Basilikum dazu geben und danach auf einem Teller anrichten. Ein paar Spargelspitzen und die feingeschnittene Frühlingszwiebel auf die Pasta geben und servieren.

Weintipp:
Roero Arneis DOCG «Valle dei Lunghi», La Brenta d’Oro

Foto: Nico Trenn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.