Arbequina Oliven

DIGITAL CAMERA

Von Hand gepflückte Gaumenfreuden, die auch in Form von Olivenöl vorzügliche Resultate erzielen. Verliebe dich in die kleine Grüne!

In der katalanischen Ursprungsregion (Arbeca, Provinz Lleida) sind 65.000 ha, in Andalusien (Südspanien) 30.000 ha und in der Provinz Aragón (Zaragoza) 15.000 ha Olivenheine registriert. Ausserhalb der spanischen Landesgrenze kann man dieses Produkt ebenfalls in Argentinien, Chile, USA (Kalifornien), Frankreich, Portugal, Tunesien und Marokko finden.

Die Arbequina-Olive wird als eine der besten der Welt betrachtet, da es sich um eine Sorte handelt, welche ergiebige Ernten verspricht, gleichzeitig jedoch auch eine konstant hohe Qualität und eine natürliche Geschmacksnote aufweist.

Die kurze, in Stufen erfolgende Reifephase ist ein zusätzliches Kriterium, welche die Beliebtheit erklärt.

Ausserdem sind die Bäume der Arbequina-Olive sehr widerstandsfähig gegenüber Frosteinwirkung und passen sich auch sonst leicht an die verschiedenen Klimabedingungen und die Sonnenbestrahlung an.

Die Früchte sind klein und symmetrisch. Die reifen Früchte sind dunkelgrün oder braun und haben eine glatte Fruchtschale.

Erntezeit ist von November bis Januar. Die Oliven werden von Hand gepflückt und innerhalb weniger Stunden nach der «Kaltpressmethode» zu Öl verarbeitet.

Durch diese traditionelle Verarbeitungsmethode bleibt der Geschmack optimal erhalten, und es entsteht ein Olivenöl von erstklassiger Qualität bei gleichzeitig niedrigem Säuregehalt (<0,2 %).

Dieses prämierte, spanische Öl zeichnet sich dadurch aus, dass es geschmacklich eine vorzügliche Note aufweist; fruchtig, mild, ausgeglichen, komplex und reich an verschiedenen Aromen.

Neben der hochwertigen Qualität wird bei den Lieferanten Wert gelegt auf Nachhaltigkeit und einen möglichst biologischen An- und Abbau.

Für viele italienische Olivenöle «extra vergine» werden – aus genannten Qualitätsgründen - Oliven aus Spanien verwendet.

Arbequina Olivenöl und Oliven passen hervorragend zu Tomaten, Fischgerichten, beim Dippen von Brot oder als Butterersatz im Kartoffelpüree. Es harmoniert gut mit Weissweinessig, Muskateller, Rotweinessig, Cabernet Sauvignon und Sherry Essig.

Probe gefällig?
In allen Restaurants der Remimag Gastronomie AG werden den Gästen nur beste Oliven und Olivenöle «extra vergine» serviert. Daher setzt die Unternehmung auf die «Arbequina» aus Spanien.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.